Kontakt +49 157 3773 1801

Allgemeine Geschäftsbedingungen von moccasoft

 

1. Geltungsbereich

  • moccasoft bietet offene Trainings, Inhouse-Trainings sowie Consulting- und Unterstützungsleistungen an.
  • Alle Angebote und Leistungen von moccasoft erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • moccasoft erbringt ihre Dienstleistungen durch Angestellte bzw. freiberufliche Mitarbeiter. Diese handeln während ihrer Tätigkeit ausschließlich im Auftrag von moccasoft.
  • Umfang, Inhalt und Art dieser Leistungen werden in öffentlichen Leistungsbeschreibungen sowie in individuellen Angeboten festgelegt.

 

2. Vertragsabschluss

  • Beauftragungen und Vereinbarungen können nur via Schriftform (Brief, Email oder Online) erfolgen.
  • Nach Beauftragung von Leistungen erhält der Auftraggeber eine schriftliche Anmelde- bzw. Auftragsbestätigung per Post oder auf elektronischem Weg.
  • Legt der Auftraggeber bei der Auftragserteilung keinen Widerspruch gegen die Geschäftsbedingungen ein, so gilt dies als Einverständniserklärung.

 

3. Vergütung

  • Die Kosten von Seminaren und Lehrgängen sind auf der Homepage von moccasoft ersichtlich. Teilnahmekosten werden mit Übersendung der Anmeldebestätigung in Rechnung gestellt.
  • Inhouse-Trainings sowie Consulting- und Unterstützungsdienstleistungen werden zu dem im Angebot genannten Festpreis oder nach Stunden- oder Tagessatzbasis nach Leistungserbringung berechnet, soweit nichts anderes vereinbart ist. Weitere Aufwände, wie Reise- und Übernachtungskosten, werden zusätzlich berechnet. Die Konditionen ergeben sich aus dem Angebot bzw. aus der Auftragsbestätigung.
  • Die Rechnungsstellung erfolgt per Post oder per E-Mail und ist laut hinterlegter Zahlungsbedingung zur Zahlung ohne Abzüge fällig, sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde.
  • Der Auftraggeber kann nur aufrechnen, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von moccasoft anerkannt sind.

 

4. Stornierung/Umbuchung/Absage

Stornierungen und Umbuchungen sind in schriftlicher Form (per Email oder auf dem Postweg) an moccasoft zu richten. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. das Datum, an dem die elektronische Stornierung eingeht.

 

4a) Stornierung/Umbuchung von offenen Seminaren/Lehrgängen

Bei Stornierung sind für entstandene Kosten pro Teilnehmer und Veranstaltung folgende Gebühren zu entrichten:

  • Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
    keine Gebühren
  • Stornierung zwischen zwei und vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
    50% der Teilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer
  • Stornierung ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
    100% der Teilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer. Dies gilt auch bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers.
  • Bitte denken Sie daran, auch Ihre Hotelzimmerbuchung rechtzeitig zu stornieren.

Umbuchung

  • Umbuchungen werden bis 14 Arbeitstage ohne zusätzliche Kosten vor Veranstaltungsbeginn akzeptiert.
  • Bei einer Umbuchung < 14 Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 15 % der Teilnahmekosten verrechnet.
  • Die Rechnungsstellung erfolgt zum ursprünglich bestätigten Termin und ist nach Erhalt der Rechnung gemäß unserer Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig.

 

4b) Stornierung/Umbuchung von Zertifizierungstagen

Bei Stornierung einer bestätigten Teilnahme am Zertifizierungstag sind folgende Gebühren zu entrichten:

  • Stornierung bis 4 Wochen vor dem Zertifizierungstag:
    keine Gebühren
  • Stornierung < 30 Tage vor dem Zertifizierungstag:
    pauschal € 150,- zzgl. MwSt.

Umbuchung

Eine Umbuchung auf einen anderen Zertifizierungstag ist möglich und mit nachfolgenden Gebühren verbunden:

  • Umbuchungen werden bis 4 Wochen vor dem Zertifizierungstag ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.Bei einer Umbuchung < 30 Tage vor dem Zertifizierungstag wird eine Umbuchungspauschale in Höhe von € 150,- zzgl. MwSt. berechnet.

 

4c) Absage eines offenen Trainings durch den Veranstalter

Kann ein Termin für ein offenes Seminar oder einen Lehrgang durch den Veranstalter aus jeglichen vom Veranstalter nicht verschuldeten Umständen nicht eingehalten werden, ist moccasoft unter Ausschluss von Schadensersatzpflicht berechtigt, das offene Seminar / den Lehrgang abzusagen. In diesem Fall erfolgt eine für den Auftraggeber kostenfreie Umbuchung auf den nächstmöglichen Termin oder eine Erstattung der bereits entrichteten Teilnahmekosten. Etwaige Stornierungskosten für Reise und Unterkunft des Auftraggebers sind hiervon ausgenommen.

 

5. Urheberrechte

  • Der Auftraggeber erkennt die Urheberrechte vom moccasoft und der von ihr erstellten Dokumente (wie z.B. Schulungsdokumente) an.
  • Eine Vervielfältigung und Verbreitung der vorgenannten Dokumente durch den Auftraggeber ist nicht erlaubt.
  • Der Auftraggeber sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Werken Urheber und/oder sonstige Rechte nicht entgegenstehen.

 

6. Datenschutz

  • moccasoft erfasst alle Daten von Interessenten und Kunden. Dies erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.
  • Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte ohne schriftliches Einverständnis.
  • moccasoft behält sich vor, Kunden und Interessenten in regelmäßigen Abständen Informationen über deren Dienstleistungen zu übersenden. Die Einwilligung dazu kann jederzeit widerrufen werden.

 

7. Geheimhaltung

moccasoft ist zur Geheimhaltung geschäftlicher Vorgänge, die ihr durch oder bei der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber bekannt geworden sind, verpflichtet. Der Auftraggeber ist verpflichtet, ebenfalls sämtliche ihm bekannten und bekannt gewordenen nicht veröffentlichten Vorgänge im Sinne eines Geschäftsgeheimnisses geheim zu halten.

 

8. Haftungsausschluss

  • Die Internetpräsenz  vom moccasoft wird unter größtmöglicher Vermeidung technischer Störungen und fehlerhafter Inhalte betrieben. Für Störungen, fehlerhaft angelegte Dateien und für Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Viren oder bei der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, übernimmt moccasoft keine Haftung.
  • Sollte moccasoft bekannt werden, Inhalte von verlinkten Internetseiten rechtswidrig sind oder unrechtmäßig verwendet werden, wird sie den betreffenden Link umgehend entfernen.
  • moccasoft kann jederzeit die im Internet bereitgestellten Informationen ohne vorherige Ankündigung ergänzen, verändern oder entfernen.
  • Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten ist ausgeschlossen. Dieser ist nur gültig bei grob fahrlässigem Verhalten von moccasoft.
  • Die von moccasoft angebotenen Seminare und Lehrgänge werden von ausgebildeten Trainern/Consultants durchgeführt. Für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Schulungsunterlagen und der Durchführung der jeweiligen Veranstaltung wird keinerlei Haftung übernommen.

 

9. Sonstige Bestimmungen

  • Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus den Verträgen durch Auftraggeber auf Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von moccasoft.
  • Gerichtsstand ist Augsburg.
  • Für alle eingegangenen Vertragsverhältnisse gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

10. Widerruf

  • Widerrufsbelehrung:
    • Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  • Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht:
    • Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen, sofern Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
    • Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an moccasoft, Anja Stiedl, Buchenweg 2, 86573 Obergriesbach oder per Email an info@moccasoft.com).
  • Folgen des Widerrufs:
    • Im Falle des Widerrufs sind ggf. beiderseits empfangene Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.
    • Grundlage aller Verträge ist die in unseren Angeboten enthaltene Leistungsbeschreibung, wobei geringfügige Abweichungen möglich sind. Es gelten die in den Angeboten genannten Teilnahmevoraussetzungen.

 

Datenschutzinfo